Eschede HirschbrunftAlljährlich fährt der Hegering 2 im September zur Hirschbrunft in die Nähe von Eschede. In diesem Jahr findet die Fahrt am 22.09.2015 statt. Getroffen wird sich um 18.30 Uhr in Kirchrode.

Wenn Sie an der Fahrt teilnehmen wollen, setzen Sie sich bitte mit dem Hegeringleiter, Herrn Claussen, in Verbindung.

Nach dem Verhören der Hirsche geht es zur Stärkung in ein nahe gelegenes Restaurant.

Linktipps: Hirschbrunft Starkshorn | Restaurant im Hotel Deutsches Haus in Eschede

(Foto: Heino Claussen | Text: Uwe Stapelmann)

40Jahre HorstVlzIm Rahmen der am 27.04.2015 stattgefundenen Mitgliederversammlung ehrte der Vorsitzende der Jägerschaft der Landeshauptstadt Hannover e.V., Tobias Schele, langjährige Mitglieder.

Auch Mitglieder des Hegerings 2 wurden für ihre Verbandstreue geehrt. Das Foto zeigt stellvertretend für alle Jubilare, Horst Völz, bei der Überreichung seiner Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft.

Der Vorstand des Hegerings 2 gratuliert allen Jubilaren.

(Foto: Heino Claussen | Text: Uwe Stapelmann)

 

 

2015 HR2 Bockjagd1 modDie zurückliegende Blattzeit war weitestgehend von Trockenheit geprägt. So bestand für den den Jäger die Gelegenheit, die Brunft der Rehe, die so genannte Blattzeit, zu beobachten.

Nicht nur die Tiere sind faszinierend zu bestaunen, auch ein Sonnenuntergang entschädigt den Jäger dafür wenn einmal die "Bühne" leer bleibt.

Linktipp: Blattjagd-Anleitung

 

2015 HR2 Hegeringausflug1Am 11.07.2015 besuchten 15 Hegeringmitglieder und deren Familienangehörige bei bestem Wetter das Walderlebniszentrum Ehrhorn. Die Führung durch einen Waldpädagogen war sehr interessant und alte wie junge Waidfrauen und –männer konnten etwas dazulernen.

Im Anschluss stärkte sich die Gruppe im nahe gelegenen Landhaus Haverbeckhof. Nach einem guten Essen folgte eine Kutschfahrt Richtung Wilseder Berg.

Gegen 18:30 Uhr endete der Hegeringausflug. Im kommenden Jahr wird wieder ein Ausflug stattfinden. Der Vorstand des Hegerings würde sich freuen, wenn Reiseziele aus dem Kreis der Mitglieder vorgeschlagen werden.

Linktipps: Walderlebniszentrum Ehrhorn | Landhaus Haverbeckhof | Wilseder Berg

2015 HR2 SymGehoerne1… lauteten die Themen der Stammtische am 28.04.2015 und 12.05.2015. Gemeinsam wurden die mitgebrachten Trophäen begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass Rehkronen in der Regel nicht symmetrisch sind und nur selten die rechte und die linke Stange wie Spiegelbilder wirken.

Linktipp: Rehwild bei WIKIPEDIA

 

 

 

2015 HR2 KreismeisterschaftAuch in diesem Jahr ließ es sich der Hegering 2 nicht nehmen, an den Kreismeisterschaften am 25.04.2015 auf dem Schießstand in Ahrbergen teilzunehmen. Ehrgeiz und Freude standen im Vordergrund. Letztendlich belegte der Hegering den dritten Platz.

Mit acht teilnehmenden Schützen war der Hegering gut vertreten. Dennoch wünscht sich der Vorstand, dass auch andere, bislang nicht teilnehmende Mitglieder, sich zukünftig an dem Schießen beteiligen. Teilnehmern, die keine Büchse im Kaliber .22 Hornet besitzen, wird eine Waffe gestellt. Interessenten wenden sich bitte an den Hegeringleiter.

Linktipp: Schießstand Ahrbergen 

(Foto: S. Gabriel| Text: Uwe Stapelmann)

Alle 2,5 Minuten passiert ein Wildunfall. Dann suchen Jägerinnen und Jäger in Deutschland mit Hunden verletzte Tiere und stellen Bescheinigungen für Autofahrer aus. Damit es künftig weniger kracht, fördern Jägerinnen und Jäger Erforschung und Bau von Querungshilfen oder Wildwarnanlagen an Straßen.

 (Quelle: Rolfes/DJV)Der Steinmarder ist ein sehr anpassungsfähiger und kletterfreudiger Kulturfolger, der Dachböden und Scheunen als Unterschlupf nutzt. Manche Steinmarder nagen gerne an Gummiteilen am Auto und werden umgangssprachlich dann als „Automarder“ bezeichnet. Aufgrund seines ausgeprägten Territorialverhaltens und seiner hohen Populationsdichte werden leer gefangene Reviere – vor allem im urbanen Siedlungsraum -  schnell wieder besiedelt.

Marderschaden unter der Motorhaube (Quelle: DJV)Autofahrer aufgepasst: Im August, während der Paarungszeit reagiert der Marder besonders gereizt auf Eindringlinge in seinem Revier. Da der Marder auch Autos zu seinem Revier zählt, kann das speziell Berufspendlern zum Verhängnis werden. Eigentlich macht er unter der Motorhaube nur kurz Rast, versteckt Nahrung oder lässt den Nachwuchs herumtollen. Wittert der ortsansässige Marder jedoch einen Rivalen, dann will er sein Revier verteidigen. Zündkabel, Kühlwasserschläuche, Antriebsmanschetten oder Dämmmaterial müssen dann herhalten. Der DJV rät Autofahrern, auf Warnsignale, wie herumliegende Gummi- und Kabelteile oder ausgelaufene Flüssigkeit zu achten.